HERZLICH WILLKOMMEN

BEI DER ERGOTHERAPIE WERNER

Team kennenlernen Kontakt aufnehmen

FÜR WEN IST ERGOTHERAPIE?

„Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. Hierbei dienen spezifi sche Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen“. (DVE 2008)

 

Bereiche DER ERGOTHERAPIE

  • Pädiatrie (Kinderheilkunde)
  • Schulbasierte Ergotherapie
  • Orthopädie/ Traumatologie/ Rheumatologie/ Handtherapie
  • Arbeit und Rehabilitation
  • Geriatrie (Altersheilkunde)
  • Neurologie
  • Palliativversorgung
  • Psychiatrie
  • Prävention und Gesundheitsförderung

Wir helfen bei Kindern mit:

  • motorischen, kognitiven und emotionalen Entwicklungsstörungen
  • visuellen, auditiven und räumlich-konstruktiven Wahrnehmungsstörungen
  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen bzw. Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörungen (ADS/ADHS)
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Störungen der sozialen Kompetenzen (z.B. geringes Selbstbewusstsein, aufsässiges Verhalten)
  • Problemen in Kita oder Schule
  • fein- und grobmotorischen Koordinationsstörungen
  • Down-Syndrom
  • Einschränkung der geistigen Entwicklung
  • Grapho- und Feinmotorikstörungen
  • Entwicklung von Problemlösestrategien für den Alltag
Kontakt aufnehmen
Kinder Bild

ORTHOPÄDIE / Chirugie

  • Schmerzbehandlung des gesamten Körpers
  • Kinesiologisches Taping
  • Gelenkschutzberatung
  • Fußreflexzonenmassage
  • Narbenbehandlung
  • Umtrainieren der Gebrauchshand
  • Erlernen von Ersatzfunktionen
  • Trainieren von Alltagsaktivitäten im Hinblick auf die persönliche, häusliche und berufliche Selbständigkeit
  • Dornmethode & Breuss-Massage
  • Versorgung mit Hilfsmitteln

Sie haben Fragen?

Kontakt aufnehmen

Hier wird in den betroffenen Körperzonen oder -teilen die Beweglichkeit wiederhergestellt und die Muskulatur aufgebaut. Durch die therapeutischen Maßnahmen sollen sich die Geschicklichkeit und die Feinmotorik wie Grobmotorik der Klienten wieder erheblich verbessern. Bei Handverletzungen wird vor allem die Koordination, Kraft und Beweglichkeit der Finger und des gesamten Handbereiches gefördert und hilfreich unterstützt. Auch Gangschulungen werden durchgeführt und Verbesserungen des physiologischen Bewegungsausmaßes des gesamten Körpers können erreicht werden.

UNSERE Fortbildungsschwerpunkte

  • COPM & CO-OP
  • Sensorische Integrationstherapie
  • Wunstorfer Konzept
  • Kinesiologisches Taping
  • Fußreflexzonenmassage
  • Spiraldynamik
  • Marburger-Konzentrationstraining
  • Ergotherapeutisches Sozialkompetenztraining
  • Intra Act plus
  • Dornmethode und Breuss-Massage
  • Entwicklungstestung (Motorik, Sehen, Händigkeit)

Neurologie

In der Neurologie werden primär Erkrankungen und Schädigungen des zentralen Nervensystems (z.B. nach Schlaganfall, Querschnittslähmungen, Schädel-Hirn-Verletzungen, Morbus Parkinson, ALS oder Multiple Sklerose) behandelt.

Sie haben Fragen?

Kontakt aufnehmen
  • Hemmung und Abbau pathologischer Haltungs- und Bewegungsmuster und das Anbahnen physiologischer Bewegungen
  • Koordination, Umsetzung und Integration von Sinneswahrnehmungen und sensorische Integration
  • Erlernen von Ersatzfunktionen
  • Verbesserung der Gleichgewichtsfunktionen
  • Verbesserung der zentral bedingten Störungen von Grob- und Feinmotorik
  • Entwicklung und Verbesserung der sozial-emotionalen Fähigkeiten unter anderem in den Bereichen der emotionalen Steuerung, der Affekte oder der Kommunikation
  • Training von Alltagsaktivitäten im Hinblick auf die persönliche, häusliche und berufliche Selbständigkeit
  • Beratung bezüglich geeigneter Hilfsmittel und Anpassungen im häuslichen und beruflichen Umfeld
  • Verbesserung neuropsychologischer Einschränkungen und Defizite: Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Merkfähigkeit, Konzentration oder Lese-Sinn-Verständnis, Nachvollziehen von Teilschritten einer Handlung, Erkennen von Gegenständen oder Erfassen von Raum, Zeit und Personen

Geriatrie

  • Schmerzbehandlung des gesamten Körpers
  • Kinesiologisches Taping
  • Gelenkschutzberatung
  • Fußreflexzonenmassage
  • Narbenbehandlung
  • Umtrainieren der Gebrauchshand
  • Erlernen von Ersatzfunktionen
  • Trainieren von Alltagsaktivitäten im Hinblick auf die persönliche, häusliche und berufl iche Selbstständigkeit
  • Versorgung mit Hilfsmitteln

Sie haben Fragen?

Kontakt aufnehmen

Im Mittelpunkt der Geriatrie (Altersheilkunde) steht der alternde Mensch. Klienten dieser Altersgruppe leiden häufi g unter komplexen Beeinträchtigungen ihrer Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit durch Mehrfacherkrankungen (Multimorbidität). Diese werden auch durch Veränderungen im sozialen Umfeld (z.B. Verlust des Lebenspartners) und der Wohnsituation (z.B. Umzug in ein neues Wohn- und Lebensumfeld) beeinflusst. Hierbei werden meistens auch (pfl egende) Angehörige einbezogen, beraten und angeleitet.

Klienten wie Angehörige werden, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, zu mehr Eigenständigkeit in ihrem Alltag befähigt.

 

Über uns

Unser Anspruch ist die evidenz- und leitlinienbasierte Praxis. Das heißt, dass Sie stets nach aktuellem wissenschaftlichem Stand behandelt werden, was die Therapie transparent gestaltet und Ihre Therapieziele schnell erreichen lässt. Unser Konzept beinhaltet auch Besuche bei Ihnen zu Hause, im Kindergarten oder Schule, Pflegeeinrichtungen und auch am Arbeitsplatz. Unsere Behandlungen können sowohl über Ärztliche Verordnung als auch als Selbstzahlerleistung in Anspruch genommen werden. Bitte sprechen Sie uns einfach an.

Linda & Christian Werner

Ergotherapeuten